Deutsche Fetisch Clips

Geile Fetisch Clips aus Deutschland

Alle Artikel, die mit "Lecken" markiert sind

Schmerzensschreie gehören bei Lady Zora zur Stiefeldominanz dazu, denn nur so kann sie sich davon überzeugen, dass der erbärmliche Stiefellecker seine Lektion gelernt hat. Zuerst muss der Sklave die sexy Overknees sauber lecken und anschließend tritt die Lady ihm kräftig in seine Eier. Die Stiefel haben eine sehr dicke Plateausohle, mit der die Lady sehr hart zutreten kann. Lady Zora genießt das Gebettel, weinen und schreien des Losers. Er ergibt sich seinem Schicksal und lässt sich von der Lady erziehen.


Die wunderschönen Beine stecken in schwarzen Nylonstrumpfhosen und als Sklave darf man sie nicht anfassen, das bringt jeden Loser um den Verstand. Jeder unwürdige Schwanz träumt davon, vor der Mistress zu knien und ihr die Füße zu massieren oder zu lecken. Der Mistress dabei zuzusehen, wie sie ihre Beine und Füße in die Kamera hält, ist für Nylonjunkies einfach geil. Der Stoff der Nylonstrumpfhose ist so fein und durchsichtig, sodass man die schönen Beine, die Füße und die Zehen bewundern kann.


Lady Domi und Lady Luisa lassen sich von dem unwürdigen Loser die Füße massieren, aber da er auch dazu zu blöd ist, muss er die Fußsohlen lecken und zur Belohnung spucken ihm die Ladys in die Fresse. Bestrafungen sind während der Sklavenerziehung dringend notwendig, da wird getreten und geboxt, bis der Sklave auf seinen Knien die Ladys um Gnade anwinselt. Der Sklave muss wissen, wo sein Platz ist. Für das Privileg, solchen heißen Herrinnen dienen zu dürfen, werden Sklaven alles tun.


Echte Alphakerle werden von Goddess Mel bevorzugt und sind die einzigen, die sich ihr nähern dürfen. Als ewiger Versager und Cuckold, darfst du vielleicht Mal zuschauen, was echter Sex bedeutet. Heute bekommst du allerdings die Erlaubnis und Ehre zugeteilt, sowohl die Füße deiner Herrin abschlecken zu dürfen als auch die Füße des Stechers abzulecken. Deine lächerliche Zunge wäscht seine und ihre Füße und beweist dir, wie erbärmlich du eigentlich bist.


Meine Freundin Julika ist schon lange als Domina in der Szene aktiv. Heute kommt sie mit ihrem neuen Sklaven bei mir vorbei, weil sie ein bisschen Hilfe braucht. Der Typ ist mit den einfachsten Aufgaben total überfordert und braucht mal ein bisschen Strenge. Da sind zwei Herrinnen natürlich besser als eine. Schauen wir doch mal, wie er sich anstellt, wenn er uns die Stiefel sauber lecken soll.


Fußfetisch-Sklaven werden sich über die Behandlung der hübschen Miss Jenna freuen: Barfuß stopft sie ihrem unterwürfigen Opfer ihre nackten Füße in sein Maul. Gierig leckt er ihre Fußsohlen ab. Dabei darf er natürlich nicht wichsen. Er wird komplett dazu ausgenutzt, ihre Füße Stück für Stück abzulecken. Jeder einzelne Zeh ihres nackten Fußes muss seine Zunge intensiv bearbeiten. Nur wenn Miss Jenna mit der Behandlung ihrer Füße zufrieden ist, darf der Sklave seine Arbeit einstellen. Die sexy Herrin genießt diesen Foot-Worship jedoch ausgiebig, denn ihre schwitzenden Fußsohlen sind noch lange nicht sauber genug.


In heißen Netzstrümpfen bekleidet, wartet die geile Mistress BlackDiamond auf ihren nächsten Sklaven. Unterwürfige und billige Sklaven-Huren werden von dieser Mistress zu billigen Schuhputzern erzogen. Das Gesicht komplett verhüllt, bleibt den Sklaven nur noch die völlige Aufopferung für die konsequente Herrin. Mit der Sklaven-Zunge werden die teuren Stiefel der Mistress ausgiebig abgeleckt. Natürlich darf das Ablutschen der langen Absätze nicht fehlen. Der Sklave muss jeden Absatz der Highheels tief in seinem Mund aufnehmen und solange lutschen, bis die strenge Herrin zufrieden ist.


Prinzessin Serena nutzt ihre unterwürfigen Sklaven komplett aus. Die Geldherrin lockt mit ihren geilen Schuhen und will nach einem harten Arbeitstag von Dir die Schuhe geputzt bekommen. Deine Zunge dient dabei als perfekter Putzlappen. Du armselige Sklavensau wirst nicht nur oberflächlich drüber lecken. Selbst die Schuhsohlen werden mit deiner Zunge vom Dreck befreit. Enttäusche Serena, die knallharte Geldherrin, nicht. Zum Schluss werden auch ihre nackten Füße geleckt. Barfuß verlangt Sie von dir außerdem eine angemessene Zahlung. Jeder Geldsklave muss sich Prinzessin Serenas dominanter Unterweisung beugen.


Darauf hat Madame Marissa nur gewartet: Die notgeile Sklavensau kann nicht anders und muss ihr jeden Wunsch erfüllen. Dabei können Madame Marissas Forderungen noch so dreckig ausfallen. Sie zwingt ihre untergebenen und devoten Männer ihr die Stiefel abzulecken. Die schmutzigen Reiterstiefel müssen von der Sohle an mit der Zunge poliert werden. Selbst die Rotze aus dem Mund der Herrin, hat der Sklave anstandslos abzulecken. Nur auf diese Weise können devote Lecksklaven beweisen, dass sie sich von der Herrin wirklich alles gefallen lassen. Mit Leidenschaft und Dominanz, züchtigt Madame Marissa jeden erbärmlichen Wichser und bringt ihn dazu, jede Bestrafung auf sich zu nehmen.


Sanft wirst Du hier nicht behandelt: Diese dominanten Frauen werden dich dazu bringen, ihre Stiefel von oben bis unten sauber zu lecken. Dabei achtet die strenge Herrin auf jeden noch so kleinen Fleck. Natürlich musst Du auch Ihre Popel von den Stiefel lutschen, den sie genüsslich auf das Leder schmiert. Du hast gar keine andere Wahl, denn als devote Sklavensau wirst Du den Schuh komplett säubern. Falls die strenge Herrin an ihren geilen, engen Boots, noch etwas Dreck findet, wirst Du Dein erbärmliches Schicksal erst richtig kennenlernen.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive