Deutsche Fetisch Clips

Geile Fetisch Clips aus Deutschland

Die absolute Kontrolle übt Lady Ayse auf ihre Sklaven aus, das bedeutet, dass die armseligen Loser ständig überwacht und ausspioniert werden. Nur wenige dürfen der Lady dienen, doch die Auserwählten werden ständig kontrolliert. Die Sklaven von Lady Ayse geben nicht nur ihr Leben und ihre Brieftasche in die Hand der Lady, sondern auch den Verstand. Der Gedanke, überwacht zu werden und keine Kontrolle mehr zu haben, ist sehr geil, besonders dann, wenn die Lady so schön dominant und sexy ist.


Zukünftige Sklaven aufgepasst, Fußfee Debby zeigt deutlich, was man erwarten kann, wenn man sich in ihre Hände begibt. Es ist einfach geil zu sehen, wie hart und langsam sie den Penis bearbeitet. Mit einer schwarzen Sandalette drückt die Fußfee ihr gesamtes Gewicht auf den Penis und man kann ganz genau sehen, wie das Blut aus dem Schwanz gedrückt wird. Diesen Schmerz möchten noch mehr Loser erleben. Schön langsam und gekonnt geht Fußfee Debby vor, damit sich der Schmerz bis ins Unerträgliche aufbaut.


Mit den Eiern an der Leine hat Mistress Zita den Sklaven unter Kontrolle. Sie tobt sich an dem nackten und gefesselten Loser aus. Die Mistress tritt dem Sklaven mit ihren Lackstiefeln in die Eier. Die Augen sind verbunden, damit er sich genau auf den Schmerz konzentrieren kann, den ihm die Mistress zufügt. Jeder Peitschenhieb sitzt und der Loserschwanz ist danach nicht wiederzuerkennen. Alles schreien und jammern wird dem Loser nichts nutzen, im Gegenteil, das wird Mistress Zita nur noch mehr inspirieren.


Die schwarzen Spitzenhöschen, der schwarze BH und die schwarzen Nylonstrümpfe unterstreichen die scharfe Figur der Göttin. Als willenloser Sklave musst du dein Hirn ficken lassen und vor allen Dingen viel bezahlen, damit sich die Göttin alles leisten kann, was sie sich wünscht. Dein Verstand und deine Brieftasche gehören der Göttin und du kannst überhaupt nichts dagegen machen. Aber genau das willst du doch. Du bist ein nichtsnutziger Loser, der am besten funktioniert, wenn er als willenlose Marionette der Göttin dient.


Lady Domi und Lady Luisa lassen sich von dem unwürdigen Loser die Füße massieren, aber da er auch dazu zu blöd ist, muss er die Fußsohlen lecken und zur Belohnung spucken ihm die Ladys in die Fresse. Bestrafungen sind während der Sklavenerziehung dringend notwendig, da wird getreten und geboxt, bis der Sklave auf seinen Knien die Ladys um Gnade anwinselt. Der Sklave muss wissen, wo sein Platz ist. Für das Privileg, solchen heißen Herrinnen dienen zu dürfen, werden Sklaven alles tun.


Was für ein herrliches Wetter. Sonne pur. Da hatte ich ein Einsehen mit meinem Sklaven und ging mit ihm einfach ein Eis essen. Das heisst, so war eigentlich der Plan. Doch mein Sklave meinte, er müsse aus heiterem Himmel einfach ein riesen Theater vom Zaun brechen. Dabei wollten doch die Nachbartische und ich nur in aller Ruhe ein Eis essen. Ob es wohl an dem Elektroschocker lag, der zwischen seinen Beinen angebracht war? Zum Glück hatte ich ja die Fernbedienung und konnte somit seine Eier schön schmoren. Immer und immer wieder.


Ich weiß du kennst das nicht, diesen leidenschaftlichen, hemmungslosen Sex, wie ihn mein Alpha und ich z.B. haben. So richtig versaut und schmutzig. Ist ja auch schwer zu verstehen mit deinem geläufigen zwei Finger System, welches du immerzu anwendest. Das ist für dein mickriges Gehirn und deine Vorstellungskraft einfach zu viel. Sicherlich gibt es eine kleine Gemeinsamkeit und hier meine ich nicht die Größe deines mickrigen Pimmelchens oder deine Potenz. Mein Alpha ist nämlich mehr als gut bestückt. Er hat einen richtigen Prachtschwanz, der jede Frau zum Orgasmus bringt. Davon kannst du ja nur träumen. Aber er liebt es, genau wie du, meine bestrumpften und wunderschönen Nylonfüße zu berühren. Aber ich habe hier etwas für dich, worauf du brav warten wirst. Du wirst nämlich, sobald mein Alpha seine ganze volle Ladung von Wichse auf meinen Nylons verteilt hat, diese genüsslich auflecken und das ganze Alphasperma schön lutschen. Du bist der Sohlenjunkie, der das göttliche Aroma meiner getragenen Nylons inhaliert. Genau das versetzt dich in den geilsten Rauschzustand ever!


Man hat mir schon viel nachgesagt, doch eines passt wie Faust aufs Auge: Meine magnetische Anziehungskraft gegen die du keinerlei Chance hast. Sie bringt dich einfach um den Verstand und um all dein Geld. Spürst du meine totale Kontrolle und Macht über dich? Du kannst einfach nicht Widerstehen. Meine Ausstrahlung fesselt dich. Dazu dieser Blick, der dir direkt ins Hirn fickt. Und ehe du dich versiehst, sind alle deine kleinen und großen Scheinchen schon zu mir gewandert. Ich nutze hierzu spezialisierte Sounds, um dich noch tiefer in meinem Bann zu ziehen und in deine Psyche einzudringen. Der Genuss mit Kopfhörern erzielt den besten Effekt.


Ich könnte dir jetzt zig tausend Gründe aufzählen, warum du mich anbetest. Aber einer ist nicht von der Hand, ähm Füßen zu weisen. Meine sexy Füße haben dich so dermaßen abhängig gemacht, dass ich dieses grenzenlose Verfallen einfach ausnutzen muss. Also mache ich kurzerhand einen weiteren Abmelkclip für dich, in dem ich dein Konto mit meinen Füßen leeren werde. Dazu kommt noch, dass meine Worte es nicht besser für dich machen. Die Mischung macht's eben aus. Deine hohle Birne wird nach dem Clip genauso leer sein, wie dein Konto. Und dein kleines Melkpimmelchen erst. Es wird so derbst auslaufen und das, obwohl du es nichtmal berühren durftest. Gönn dir diesen Clip zur Entspannung , er holt dich aus der Realität und deine Moneten von deinem Konto.


Ist das wirklich dein Ernst? Mit diesen lächerlichen 200€ kommst du hier an? Dir ist schon klar, wo du hier bist? du bist bei mir! Reel! Wenn du nicht möchtest, dass ich dich mit einem Viefhtransport zum Schlachthof bringe du fettes Schwein, dann muss sich das in Zukunft ändern. Nur ein wenig an der Eichel rumnuckeln bringt es einfach nicht. Stell dich nicht so an, der Schwanz muss ganz tief in deinen Rachen. Selbst eine Mülltonne ist noch aktraktiver als du, also sieh wenigstens zu, dass deine Gay4Pay-Skills stimmen.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive